Postmortale Persönlichkeitsrechte

Postmortale Persönlichkeitsrechte dienen dem Schutz der Persönlichkeit einer verstorbenen Person nach ihrem Tod, einschließlich ihres digitalen Nachlasses. Dies beinhaltet digitale Inhalte wie soziale Medien, E-Mails und Online-Profile. Um diese Rechte zu sichern, ist es empfehlenswert, spezifische Anweisungen zu hinterlegen, die festlegen, wer die digitale Präsenz und das geistige Eigentum des Verstorbenen verwalten darf. Es ist ratsam, eine vertrauenswürdige Person oder einen rechtlichen Vertreter zu bestimmen, der die Verantwortung übernimmt, die digitalen Inhalte gemäß den Wünschen des Verstorbenen zu verwalten oder zu löschen. Die Erstellung einer Inventarliste der digitalen Vermögenswerte kann dabei helfen, den Überblick zu bewahren. Obwohl die Dokumentation und Durchsetzung dieser Rechte komplex sein kann, ist sie entscheidend für den Schutz der digitalen Identität und des Erbes der verstorbenen Person und stellt sicher, dass deren Wünsche respektiert werden. Registrieren Sie sich jetzt vorab auf https://SMARTB4.de/reg

(Quelle: https://www.swr.de/wissen/digital-afterlife-unsterblich-werden-mit-kuenstlicher-intelligenz-100.html)